Unsere Anwälte


Zurück

Stefan Labesius

M.A. (Osteuropastudien)
Rechtsanwalt (seit
2012
)

Download vCard
Ausbildung

Studium der Rechtswissenschaften in Osnabrück und Freiburg, Osteuropastudien an der FU Berlin, Referendariatsstationen beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und in einer internationalen Kanzlei in St. Petersburg

Schwerpunkte

Urheber- und Softwarerecht (insb. Open Source Software), Markenrecht, Wettbewerbsrecht, Lizenzvertragsrecht

Arbeitssprachen

Deutsch, Englisch

Ehrenamtliche Tätigkeit

Mitglied des Instituts für Rechtsfragen der Freien und Open Source Software (ifrOSS) (http://www.ifross.org/)

Publikationen
  • Urteil des Präsidiums des Obersten Arbitragegerichts der Russischen Föderation vom 23.12.2008 (Nr. 10962/08) – Kontent i Pravo ./. Masterhost, [Provider-Haftung in Russland], Übersetzung und Anmerkung, in: GRUR Int 2011, 84-88 and in: JIPITEC 1 (3) 2010, 179-184. Download.
  • Werkbegriff und Werkarten im novellierten Urheberrecht der Russischen Föderation, in: GRUR Int 2009, 994-1002.
  • Anmerkung zum Urteil des OLG Düsseldorf v. 24.4.2012 (I-20 U 176/11) – Enigma (Titelschutz bei Open Source Software), in: Computer und Recht (CR) 2012, 436-438.
  • Streitwertbemessung bei der hilfsweisen Geltendmachung unterschiedlicher gewerblicher Schutzrechte – zugleich Anmerkung zu OLG Frankfurt a. M. (Urteil v. 4.6.2012 - 6 W 60/12) – Streitwertaddition, in: GRUR-RR 2012, 317-319.
  • Zur Auslegung von Unterwerfungserklärungen als Anerkenntnis - zugleich Besprechung von OLG Celle, Urt. v. 15.11.2012 - 13 U 67/12 - Medizinische Fußpflege, in: WRP 2013, 312-314
  • Anmerkung zu Landgericht Hamburg, Urt. v. 14.6.2013 (308 O 10/13) - FANTEC (GPL-Verletzung durch Angebot unvollständigen Quellcodes), in: ITRB 9/2013, 205-206.
  • Anmerkung zum Urteil des OLG Köln v. 30.9.2016 (6 U 18/16) – Open-LIMS (rechtserhaltende Markenbenutzung bei Open Source Software), in: Computer und Recht (CR) 2018, 7-12.
Übersicht aller Veröffentlichungen
Zum Seitenanfang